Chorleitung

Ab April 2019 führen Mona Spägele und Niklaus Loosli den Chor gemeinsam und teilen die Arbeit in enger Absprache auf. Mona Spägele schätzt die neue Herausforderung und die speziellen Chancen, die in diesem Arbeitsmodell liegen – gleichermassen für Chor und Leitung. Wesentlich ist für sie, in angeregter Atmosphäre Freude am Singen zu vermitteln, ihre reiche Erfahrung und Begeisterung für Vokalmusik mit dem Chor zu teilen und mit intensiver Probenarbeit und positiver Energie dem sängerischen und musikalischen Potenzial aller Chormitglieder zur Entfaltung zu verhelfen.

Beide Chorleiter sind ausgebildet in Gesang und Chorleitung und vermitteln dem Chor wertvolle Impulse. Mona Spägele und Niklaus Loosli werden den Chor musikalisch weiterentwickeln. Der Chor Niederscherli freut sich auf die neue Co-Leitung.

Niklaus Loosli wird das Adventskonzert 2019 Mona Spägele das Konzert im Advent 2020 dirigieren. 

Mona Spägele

Mona Spägele lebt als Sängerin und Chorleiterin in Bern und leitet zurzeit den Singkreis Zäziwil, den Männerchor Gysenstein sowie den Spiegelchor an der Stephanuskirche im Spiegel. Im Herbst 2017 gründete sie das semiprofessionelle, überregionale Ensemble poesia vocale, das schwerpunktmässig A-cappella-Werke von der Renaissance bis in die Gegenwart in spannungsvolle Programme zusammenführt. Als Sängerin wirkt sie u.a. im Balthasar-Neumann-Chor (Thomas Hengelbrock) und bei den Basler Madrigalisten mit. Daneben ist sie als Gesangspädagogin und Stimmbildnerin tätig.

 

Aufgewachsen in einem musikalischen Elternhaus, studierte Mona Spägele zunächst Schulmusik an der Musikhochschule in München mit den Schwerpunktfächern Klavier, Violine und Chorleitung. Ihr früh erwachtes Interesse für Alte Musik, historische Vokaltechniken und Singstimme führte sie danach zu wegweisenden LehrerInnen wie Andrea von Ramm (München), Lucy Coleby (Münster) und Stefan Haselhoff (Basel). Gegenwärtig beschäftigt sie sich mit funktionaler Stimmbildung bei Jan Fischer in Zürich. Weiterführende Studien und Meisterkurse in Chorleitung absolvierte sie an der Musikhochschule Luzern (CAS bei Ulrike Grosch) und bei Friederike Woebcken (Kiel).

 

 


Nik Loosli

Niklaus Loosli wurde in Aarberg geboren und ist der Jüngste in unserem Chor. Musik spielte schon immer eine wichtige Rolle in seinem Leben. Während der Schulzeit spielte er Trompete, trat in diversen Bands, Ensembles und auch solistisch auf. Im Konzertchor seines Vaters sammelte er erste Erfahrungen als Chorsänger, was zu seiner Ausbildung an der Musikhochschule Luzern im Bereich Gesang führte.

Nik leitet den Kirchenchor mit Begeisterung seit 2013. Mit ihm er seine ersten Chorerfahrungen gemacht.

An der Hochschule der Künste in Bern schloss er 2015 den Bachelor in Gesang in der Klasse von Prof. Christian Hilz und 2016 das Orchesterleitungsdiplom bei Prof. Dominique Roggen ab. Im Mai 2017 erwarb er den Master-Abschluss Musikpädagogik in der Klasse von Prof. Kai Wessel.Als junger Musikstudent hat Niklaus Loosli den Chor 2013 übernommen. Im April 2019 hat er ein Masterstudium in Köln begonnen. 

 


Reformiert, Artikel vom Dezember 2017